Bamboo

  Hanakago

HANAKAGO sind kunstvoll geflochtene Körbe, überwiegend aus Bambus, die als Gefäße für IKEBANA dienen. HANAKAGO (das Wort setzt sich zusammen aus HANA = Blume und KAGO = Korb) haben eine lange Tradition. Im kaiserlichen Schatzhaus SHOSOIN in NARA befinden sich datierte Beispiele aus dem 8. Jh., die für den buddhistischen Kult verwendet wurden. Im 16. Jh. führte der berühmte Teemeister SEN-NO-RIKYU Blumenkörbe als Gefäße für CHABANA das Blumenarrangement zur Teezeremonie ein und gab damit der Entwicklung der HANAKAGO neue Impulse. Als Grundmaterial für HANAKAGO verwendet man Bambus, vor allem grünen Bambus (MADAKE) und schwarzen Bambus (KUROCHIKU). Besondere Effekte werden durch zusätzliche Verwendung von Schilf, Weinreben und knorrigen Wurzeln erzielt.
© Japan Art - Galerie Friedrich Mueller Feedback Newsletter Blog Imprint Terms & Conditions
 inquiries  0  de/en